Möwen am Strand von WangeroogeDie Zugvogeltage im Wattenmeer

Die Zugvogeltage im Wattenmeer

Schon ab Anfang Oktober kann man im Nationalpark Niedersächsiches Wattenmeer den Vogelzug beobachten. Natürlich gibt es da auch auf Wangerooge ein umfangreiches Programm zum Thema Vogelzug, ausgetüftelt vom Nationalpark-Haus in Zusammenarbeit mit dem Mellumrat e.V..

Strandläufer am Meer

Hier ein paar Programm-Beispiele vom Herbst 2016:

  • Die VogelKUNSTsafari ist eine Art Schnitzeljagd. Man begibt sich auf die Suche nach Zugvögeln – erschaffen von Künstlern. Am Ende der VogelKUNSTsafari steht eine Verlosung im Nationalpark-Haus: Es gibt drei der kunstvollen Zugvogel-Kreationen zu gewinnen, vorausgesetzt man hat das richtige Losungswort!
  • Mit dem Zug zum Vogelzug: Die Fahrt mit dem Zug in die Ruhezone ist jedes Jahr ein absolutes Highlight und einmalig auf Wangerooge.
  • Beim Seawatchen kann man den Vogelzug live erleben: Naturschutzwarte begleiten die Wanderung an den Strand zum „seawatchen“ oder an den Deich, um rastende Zugvögel in angemessenem Abstand zu beobachten.
  • Das Kino am Meer zeigte abends die Vorpremiere des Dokumentarfilms „Zugvögel – Kundschafter in fernen Welten“ – ganz exklusiv, versteht sich!
  • Der Biologie Dr. Gregor Scheiffarth hält einen hoch interessanten Vortrag: Das Thema lautet  "Was verbindert Afrika und die Arktis mit dem Niedersächsischen Wattenmeer?"
  • Und dann gabs noch eine Fika. So bezeichnen skandinavische Völker eine gemütliche Runde mit Kaffee und Tee im Kreis von Gleichgesinnten. Das bedeutet auf der Nordseeinsel Wangerooge: Einblicke in die Naturschutzarbeit, schwedische Leckereien und alles zum Thema Zugvogel.

Die Zugvogeltage 2017 finden vom 14. bis 22. Oktober statt. Nähere Informationen: www.zugvogeltage.de. Die Zugvogeltage sind nicht nur auf Wangerooge ein besonderes Erlebnis, sondern auch an der gesamten niedersächsischen Nordseeküste.

Vogelkundliche Führungen

Der Mellumrat e.V., eine Naturschutzorganisation, die auf Wangerooge je eine Naturschutzwarte im Osten und im Westen der Insel unterhält, bietet vogelkundliche Führungen an. Hierfür begeben sich die Interessierten mit einem bewanderten Vogelkundler auf den Deich. Wer ein Fernglas besitzt, sollte es gern mitbringen. Wetterfeste Bekleidung kann besonders in der Vor- und Nachsaison erforderlich sein, Gummistiefel benötigt man hingegen nicht. Bei starkem Wind oder Regen fallen die vogelkundlichen Führungen aus.

zum Veranstaltungskalender

Strandläufer im Wattenmeer