Aktuelles

Museum im Alten Leucht­turm wieder er­öff­net

Am Pfingstmontag 2024 wurde nach langer Schließzeit das Inselmuseum im Alten Leuchtturm eröffnet. Das Inselmuseum ist vor der Eröffnung komplett neu gestaltet worden. Hauptverantwortlich für die Konzeption, Gestaltung und die Exponate sind der Kulturverbund Friesland und der Bürgerverein gewesen. Zahlreiche Ausstellungsstücke stammen aus der Sammlung von Inselchronist Hans-Jürgen
Jürgens. Geöffnet hat das Inselmuseum im Alten Leuchtturm von dienstags bis sonntags jeweils von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Schulklassen dürfen sich ebenfalls gerne bereits für einen Museumsbesuch anmelden. Am besten per Mail unter leuchtturm@wangerooge.de. Die Eintrittspreise sind derzeit ohne Turmaufstieg stabil geblieben: 3,00 EUR Erwachsene, 1,50 EUR
Kinder und eine Familienkarte für 9,50 EUR gibt es ebenfalls. Schulklassen zahlen weiterhin pro Kind 1,00 EUR. Eine Preisanpassung wird nach den erfolgten Umbauarbeiten am Turmaufstieg erfolgen.

Beginn der Ar­bei­ten am Deck­werk Wan­ger­oo­ge

Die Deckwerksarbeiten bestehen in diesem Sommer aus dem Ersatz des Deckwerks von Seebuhne G bis Seebuhne C sowie der Beseitigung der Sturmflutschäden am Nordwestlängswerk im Buhnenfeld C/D. Die Arbeiten betreffen demnach den Bereich des Deckwerks vom Bünder Schullandheim bis zum Strandaufgang am Café Seedorf. Ebenfalls wird eine dauerhafte Einzäunung des Bauanlegers im Hafen Wangerooge und die erforderlichen Unterhaltungsbaggerungen für die seeseitige Zufahrt zum Bauanleger notwendig.

Seit dem 13.05.2024 wird die Baustelle eingerichtet. Die hierfür erforderlichen Transporte erfolgen auch auf den Kronenfahrbahnen der Deckwerke im Inselwesten. Die Unterhaltungsbaggerungen im Hafen Wangerooge beginnen planmäßig am 27.05.2024 und dauern ca. 3 Wochen. Mit den Steintransporten soll planmäßig am 17.06.2024 begonnen werden.

Die hierfür erforderlichen Absperrungen der Deckwerksfahrbahnen werden erst unmittelbar vor den Steintransporten erfolgen. Nach derzeitigem Stand ist planmäßig frühestens ab dem 12.06.2024 mit den Absperrungen zu rechnen.

Der Zugang zur Badestelle “Buhne V“ sowie der Fläche für Strandspiele und – exkursionen und die Nutzung des Trampelpfads sind weiterhin möglich. Es wird ein abgetrennter Fußweg eingerichtet.

Ge­mein­sam die Zukunft von Wan­ger­oo­ge ge­stal­ten!

Ihre Meinung zur nachhaltigen Lebensraumentwicklung von Wangerooge ist gefragt.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich aktiv an der Entwicklung der Insel einzubringen! Im Rahmen der Erstellung des Tourismus- und Lebensraumkonzepts, welches die Kurverwaltung gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen PROJECT M aktuell erarbeitet, wurde eine Projektwebsite eingerichtet.

Dort können alle Interessierten eigene Ideen, Anregungen und Wünsche einbringen und direkt auf einer Karte der Insel verorten. Auf der Website kann zudem über die eingebrachten Vorschläge diskutiert werden und so miteinander in den Austausch gegangen werden. Sie finden dort zudem regelmäßig Informationen und Entwicklungen im Projektgeschehen.

Die Website finden Sie hier.

Wir freuen uns sehr über Ihre Mitwirkung, kreative Ideen und einen perspektivreichen Dialog, um den Lebens- und Erlebnisraum Wangerooge nachhaltig und im Interesse aller zu entwickeln. Der Link zur Website darf gerne in sämtlichen Netzwerken geteilt und verbreitet werden. Bei Fragen steht Ihnen die Kurverwaltung gerne zur Verfügung.

Online-Buchung der Ten­nis­plät­ze

Die Tennisplätze (indoor sowie outdoor) sind nun über ein neues Buchungssystem buchbar.

Die Online-Buchung der Tennisplätze wurde auf das System „BookandPlay“ umgestellt. Tennis-Fans finden die Online-Buchungsmöglichkeit für die Plätze (indoor sowie outdoor) hier. Ab dem 15. März ist dies täglich innen wie außen von 09.00 Uhr bis 22.00 Uhr möglich. In den Wintermonaten sind die Öffnungszeiten auf die Wochenenden freitags bis sonntags von 09.00 bis 22.00 Uhr beschränkt.

Vor­sicht vor Goldaf­ter­rau­pen

Information für Inselgäste

Die Goldafterraupe breitet sich in zahlreichen Regionen Deutschlands und Europa aus. Auch auf den Ostfriesischen Inseln sind sie bereits vermehrt zu sehen. Die Raupen sollten nicht berührt werden, da sie Bennhaare besitzen, die bei Kontakt mit der Haut Juckreiz, Bläschen und Ausschläge auslösen können, die teils tagelang anhalten. Gegen den Juckreiz helfen beispielsweise Aloe vera als natürliches Hausmittel oder lokal betäubende Cremes. Bei schlimmeren Ausschlägen kontaktieren Sie einen Arzt. Meist sitzen die Raupen in Büschen oder in Dünengras und werden vom Wind weitergetragen.

Die Mitarbeiter der Kurverwaltung entfernen die Nester der Raupen und sammeln auch regelmäßig die Raupen ein. Es wird trotzdem empfohlen die Raupen nicht anzufassen und sich von den Nestern fernzuhalten. Bitte achten Sie besonders auf der Strandpromenade darauf, den Raupen nicht zu nahe zu kommen.

Wunder-Weiber-Wochen-Wan­ger­oo­ge

Ein viertägiger Kurs von den Entspannungstherapeutinnen Tina Chuchra und Sabine Eims. Hier stehen Frauen im Mittelpunkt. Auf dem Programm stehen Entspannung, Qi Gong, Modellieren aus Ton, Schreien am Strand, Reden, lachen und vieles mehr. Die Kosten betragen 499 € (exkl. Anreise, Kurtaxe, Verpflegung und Unterkunft) Das Kreativmaterial ist im Preis inbegriffen. Anmeldung per E-Mail unter:
email@seelenoog.de oder sabine.eims@gmx.de. Das Programm sowie die Termine finden Sie hier.

Der Ani­ma­ti­ons­film

von Richard Schnell

Der Kommunikationsdesign-Student Richard Schnell hat im Rahmen seines Studiums ein Animationsvideo über seine Lieblingsinsel Wangerooge kreiert. Zum Thema „Portrait“ gestaltete er detailgetreue Skizzen seiner Lieblingsorte auf Wangerooge. Diese Skizzen wurden dann mit Pinsel und Acryl gemalt und anschließend eingescannt, mit Photoshop zurechtgeschnitten und mit dem Video- Schneideprogramm AfterEffects zusammengebaut. Die Ton-Aufnahmen wurden auf Wangerooge aufgenommen und dem Video hinzugefügt. Bei diesem Projekt handelt es sich um eine zeitintensive Arbeit, die die Gemeinde- und Kurverwaltung Wangerooge sehr zu schätzen weiß. Seit frühester Kindheit besucht Richard Schnell Wangerooge zu allen Jahreszeiten mit seiner Familie. Seine Liebe zu Wangerooge wird in dem aufwendig gestalteten Video sichtbar und auch in Zukunft bleibt Richard Schnell seiner Lieblingsinsel treu.

Insellektüre

Interessante Interviews sowie Tipps für den Urlaub auf Wangerooge, spannendes Hintergrundwissen und Geschichten von Gästen und Insulanern, finden Sie in unseren Magazinen, die zweimal jährlich erscheinen. Die Magazine sind in allen Tourist-Informationen und weiteren Verkaufsstellen auf der Insel sowie im Wangerooge-Web-Shop und auch deutschlandweit im Bahnhofsbuchhandel erhältlich. Da steigt direkt die Vorfreude auf den nächsten Urlaub auf Wangerooge.

Shop
Service Home