Menü
schliessen

Kurverwaltung – Gästeservice
0 44 69 - 9 90

Verkehrsverein – Zimmervermittlung
0 44 69 - 9 48 80

Kurverwaltung – Gästeservice
kurverwaltung@wangerooge.de

Verkehrsverein – Zimmervermittlung
info@westturm.de

Wassersport am Surfstrand

Perfekt für Profis & Anfänger

Tatsächlich gehört die Nordseeinsel Wangerooge zu den besten Surfspots Europas. Durch den geringen Tidenhub ist das Wasser auf Wangerooge nie weit weg. In den Prielen, die durch die Gezeiten entstehen, ist man als Anfänger sehr gut aufgehoben. Für Profis gibt es die offene Nordsee.

Das SUP

Ja, wir haben sie auch!


Einfach, praktisch und ganz privat. Wer sich ein SUP (Stand-Up-Paddle) mietet, kann im eigenen Tempo die Nordsee durchsurfen und den Blick auf den Strand genießen. Ideal auch für Anfänger. Ganz unkompliziert zu leihen in der Surfschule Wangerooge.

Die Surfschule Wangerooge bringt Profis und Neugierige sicher auf die Bretter. Leihgeräte und Kurse machen den Einstieg leicht.

unser Element

VDWS-Grundscheine für Kitesurfen, Windsurfen und Catfahren kann man auf Wangerooge selbstverständlich machen. Und nach einem Kurs kann man sich dann auch schon mal auf die offene See hinaus wagen ...

Equipment zum Kajak fahren, Wind- und Kitesurfen, Stand-Up-Paddling sowie Skim- und Bodyboards können vor Ort ausgeliehen werden.

Schnupperkurse

Der Weg zum sicheren Stehen auf einem Surfbrett ist nicht einfach – aber macht Spaß. Nutzen Sie den Urlaub, um es im Surfmekka der Nordsee einfach mal auszuprobieren. In der Surfschule Wangerooge.

Wind- & Ki­te­s­ur­fen

Schon die Insellage ist ideal: Im Norden befinden sich das offene Meer und der Sandstrand, im Süden das Wattenmeer, beides optimale Lernreviere zum Windsurfen.

Anfänger und Könner werden über die hervorragenden Bedingungen gleichermaßen begeistert sein. Während die einen in den Prielen versuchen, das Gleichgewicht auf dem Board zu halten oder zu finden, kreuzen die anderen weit draußen mit dem Wind über die Wellen.

Das Kitesurfen ist rund um Wangerooge außer in den Ruhezonen des Nationalparks und den Robben- und Vogelschutzgebieten gestattet.

Ka­ta­ma­ran-Segeln

im Nordseeurlaub

Das Segelrevier auf Wangerooge ist ein Traum! Wunderschön, aber auch anspruchsvoll. Wer hier „Catfahren“ gelernt hat, kann es dann locker auf jedem Wasser.

Will man einmal nur über die Nordsee mit einem Katamaran fahren und ausprobieren, wie sich Segeln so anfühlt, kann man das mit einem Chauffeur tun. Vorkenntnisse sind dazu hilfreich, aber nicht erforderlich.

Angeln an der Nordsee

Um es vorweg zu sagen:
Der Angler muss zur richtigen Zeit am richtigen Platz sein!

Die An­gel­sai­son

Ab etwa März beginnt die Angelsaison auf Wangerooge. Natürlich kann man es aber auch schon früher probieren. Das liegt an jedem selbst und an der Witterung.

In kühlen Jahreszeiten gehen Flunder an den Haken oder mal ein Dorsch oder Wittling. Wird das Wasser wärmer, kommen Wolfsbarsch, Hornhecht und vereinzelt auch noch Aale. Der meistverwendete Köder ist der Wattwurm, den man bei Niedrigwasser im Watt ausgräbt.
Tipp: Die Würmer halten sich am besten in Salzwasser ohne Sand und Schlick.

Bevorzugte Angelstelle ist der Strand – östlich oder westlich vom Badestrand. Die beste Fangzeit ist rund drei bis zwei Stunden vor Hochwasser und ca. eine Stunde mit ablaufendem Wasser. Aber auch wenn sich die Tide von Niedrigwasser zum Auflaufen wendet, beißen die Fische.

Service Home