Suchen/Buchen Suchen/Buchen

Auf-/Zuklappen

Mit Fähre und Inselbahn von Harlesiel nach Wangerooge



Die Fähre zwischen dem Festland und Wangerooge verkehrt ab dem Schiffsanleger Harlesiel. Wenn Sie schwerbehindert, im Besitz eines Beiblatts mit Wertmarke sind und den Öffentlichen Personennahverkehr gratis nutzen können, haben Sie und/oder eine Begleitperson (je nach Versorgungsamt Ihrer Stadt) auch für das Schiff und die Inselbahn freie Fahrt.

In Harlesiel steht Ihnen im Schaltergebäude am Hafen ein behindertengerechtes WC zur Verfügung. Um zur Fähre zu gelangen, befindet sich für Rollstuhlfahrende anstelle eines Drehkreuzes ein Handzugang, und das Personal vor Ort bietet ihnen gern Hilfe an. Die Fähren sind mit einer Rampe ausgestattet, die körperlich Beeinträchtigten den Einstieg erleichtert. Möchten Sie als Mitglied einer Gruppe von Gehbehinderten oder allein, aber an besucherreichen Tagen in der Hochsaison nach Wangerooge reisen, empfehlen wir Ihnen, vorher bei der Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge unter der Telefonnummer 04464 949411 anzurufen, da es sonst zu Engpässen der verfügbaren Plätze kommen kann. Nach einer etwa 50-minütigen Überfahrt erreicht die Fähre den Wangerooger Anleger und die dort wartende Inselbahn.

Die Inselbahn, die die Gäste vom Wangerooger Anleger zum Bahnhof von Wangerooge bringt, verfügt über zwei Mehrzweckwagen mit Stellplätzen für Kinderwagen, Rollstühle und andere orthopädische Fahrhilfen. Eine Rampe ermöglicht Ihnen den Ein- und Ausstieg. Die vier Kilometer weite Reise vom Fähranleger zum Bahnhof dauert etwa 15 Minuten. Auch der Bahnhof Wangerooge entspricht Ihren Erwartungen als Reisender mit Handicap. Ein behindertengerechtes WC ist vorhanden, und der Zugang zum Bahnhof wurde nach Ihren Bedürfnissen ausgebaut, auch übrigens mit Blindenstreifen zwischen Bahnhofsgebäude und dem Bahnsteig.